Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Lachende weibliche Person | Ramend

Hausmittel bei Verstopfung

Ein gesundes und gut funktionierendes Verdauungssystem ist die Grundlage des täglichen Wohlbefindens. Grundsätzlich können wir oftmals einer Verstopfung vorbeugen, indem wir unseren Lebensstil etwas verändern.

Folgende Tipps machen selbst die moderne Lebensweise "leicht verdaulich":

  • Ernähren Sie sich bewusster: Achten Sie auf regelmäßige Mahlzeiten mit ballaststoffreicher Mischkost (z. B. frisches Obst und Gemüse, Salate, Vollkornprodukte usw.)
  • Unterdrücken Sie den Stuhlgang nicht und lassen Sie sich Zeit. Auch eine 2-3malige Stuhlentleerung pro Woche kann normal sein.
  • Wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mindestens 2 Liter) – am besten Mineralwasser, Saftschorlen.
  • Meiden Sie Alkohol und Nikotin. Verzichten Sie auf fettreiche sowie schwer verdauliche Lebensmittel.
  • Bewegen Sie sich regelmäßig. Vermeiden Sie Stress.
Glas Wasser | Ramend
1. Trinken Sie morgens auf nüchternen Magen ein Glas kaltes Wasser - das regt den Darm an.
Olivenöl | Ramend
2. Hochwertige Speiseöle wie Olivenöl oder Leinöl machen den Stuhl gleitfähiger. Probieren Sie zunächst mit einem Esslöffel vor dem Frühstück die Wirkung aus.
Dörrobst | Ramend
3. Ein altes Hausmittel ist das Essen von Dörrobst. Weichen Sie abends Feigen oder Pflaumen ein und essen diese zum Frühstück.
Bauchmassage | Ramend
4. Massieren Sie Ihre Bauchdecke morgens im Uhrzeigersinn – das fördert die Darmtätigkeit.
Tasse Tee | Ramend
5. Abends Sennestee trinken: Übergießen Sie 1 Teelöffel Sennesfrüchte mit 250 ml heißem Wasser und lassen diesen 10 Minuten ziehen.
Wasser mit Milchzucker | Ramend
6. Rühren Sie 10 g Milchzucker in Wasser ein. Bei hartnäckigen Verstopfungen kann die tägliche Dosis auf bis zu 40 mg erhöht werden.
Sauerkraut | Ramend
7. Testen Sie morgens eine Portion kaltes, ungekochtes Sauerkraut zu essen. Der Gärungsprozess bringt die Verdauung in Schwung.
Naturjoghurt mit Leinsamen | Ramend
8. Ein oft genanntes Hausmittel ist das Frühstücken eines Naturjoghurts, vermischt mit Leinsamen oder Flohsamen.
Ananas | Ramend
9. Essen Sie nach jeder Mahlzeit eine Scheibe frische Ananas, auch das unterstützt die Darmtätigkeit.
Kirschkernkissen | Ramend
10. Eine Wärmflasche oder Kirschkernkissen auf dem Bauch kann Verkrampfungen lösen und beim Abführen helfen.
Espresso | Ramend
11. Trinken Sie nach einer Mahlzeit 1-2 Tassen Kaffee oder Espresso, denn das enthaltene Koffein kann den Darm anregen.
Spaziergang | Ramend
12. Schon moderate Bewegung wie beim Spaziergang oder dem Fahrrad fahren können den Darm bei der Arbeit unterstützen.
Wasserglas | Ramend
13. Trinken Sie vor den Mahlzeiten ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Bio-Apfelessig vermischt. Die Säurebakterien haben einen positiven Einfluss auf die Dünndarmflora.
Nüsse | Ramend
14. Essen Sie ballaststoffreich. In Weintrauben, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten oder Nüssen sind viele Ballaststoffe enthalten. Sie erhöhen den Wassergehalt des Stuhls und verleihen ihm zusätzliche Masse.

Sollten wir trotz einer „darmschonenden“ Lebensweise unter Verstopfung leiden, gibt es auch Hausmittel, die der Verdauung auf die Sprünge helfen können.

Bewährte Hausmittel bei Verstopfung

Auch bewährte Hausmittel können bei Verstopfung helfen, besonders wenn diese noch nicht lange besteht oder nicht stark ausgeprägt ist.

Testen Sie, ob eines der nebenstehenden Hausmittel Ihnen helfen kann, Verstopfungen zu lösen.

Ramend Abführtee Sennesblätter. Wirkstoff: Sennesblätter. Anwendungsgebiet: Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung (Obstipation). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Ramend Abführtee Instant N. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Alexandriner- und Tinnevelly-Sennesfrüchten. Anwendungsgebiet: Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung (Obstipation). Bei einer Verstopfung, die länger als 1 Woche andauert, ist ein Arzt aufzusuchen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Ramend Abführ-Tabletten 20 mg. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Alexandriner- und Tinnevelly-Sennesfrüchten. Anwendungsgebiet: Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung (Obstipation). Bei einer Verstopfung, die länger als 1 Woche andauert, ist ein Arzt aufzusuchen. Warnhinweis: Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.